System-Jobs

From Limbas Wiki

Jump to: navigation, search

<-- zurück zu Admin-Dokumentation / <-- zurück zur Hauptseite


System-Jobs sind Aufträge, die in Limbas definiert und in bestimmten Intervallen ausgeführt werden können. Die Jobs können beliebig über die Extensions erweitert werden, es gibt aber auch Jobs (z.B. Indizierung oder OCR) die in Limbas schon vorhanden sind.

Periodisch

Hier können bestehende System-Jobs verwaltet werden. Ein Tab steht für eine Art von System-Job.

Nach Auswahl der Art des System-Jobs, sieht man untereinander

  • Auflistung der bereits eingestellten periodischen System-Jobs
  • Einstellung des Zeitpunkts für weitere periodische System-Jobs
  • Konfiguration des angewählten bzw. eines neuen System-Jobs
  • den entsprechenden Eintrag in der crontab


Die periodisch auszuführenden System-Jobs werden mittels Cron gestartet. Dazu notwendig ist

  • ein entsprechender Eintrag in die Crontab
  • ein entsprechender Eintrag in die LIMBAS-Systemtabelle "lmb_crontab"

Cron startet zum eingestellten Zeitpunkt ein Skript, welches den Aufruf für den System Job aus dem Eintrag der LIMBAS-Systemtabelle entnimmt.

Arten von System-Jobs

template

Cron führt die im template festgelegte .job-Datei, die sich im Extension_Editor befindet, aus. Das template bietet dem Benutzer dadurch die Möglichkeit, seine eigenen Skripte auszuführen (z.B. das Umrechnen aller Währungen in der Nacht nach dem aktuellen Kurs).

job template.png

indize

Siehe Indizierung.

job indize.png

ocr

Die Funktion ocr bietet dem Nutzer die Möglichkeit, z.B. in der Nacht, Dokumente in ausgewählten Ordnern mit ocr zu erkennen. Diese Funktion ist nicht in LIMBAS einbegriffen und muss extern installiert werden.

datasync

Datensynchronisationsjobs, siehe Datensynchronisation.

Periodischen System-Job hinzufügen

Um in LIMBAS einen periodischen System-Job hinzuzufügen, muss der Zeitpunkt, zu dem der System-Job gestartet werden soll eingetragen werden (Erläuterung der Syntax siehe http://de.wikibooks.org/wiki/Linux-Kompendium:_crontab oder http://de.wikipedia.org/wiki/Cron).

job hinzufuegen.png

Bei Mausklick auf "Job hinzufügen" generiert LIMBAS aus den vorgenommenen Einstellungen den entsprechenden Eintrag in die LIMBAS-Systemtabelle "lmb_crontab", deren System-Job-Einträge oberhalb dieses Buttons angezeigt wird. Außerdem werden für alle periodischen System-Jobs die Crontab-Einträge unterhalb der Überschrift "Crontab Value" eingeblendet.

crontab value.png

Falls das System entsprechend konfiguriert ist, kann der Job automatisch in Crontab eingetragen werden: Navigieren Sie zu "Systemjobs->Crontab" und klicken Sie auf "Vorschau" und anschließend auf "übernehmen". Der Crontab der webusers ("apache" für Centos, "www-run" für openSUSE, "www-data" für Ubuntu) sollte nun sämtliche in Limbas erstellte Jobs enthalten. Alternativ können erstellte Jobs vom Benutzer händisch in Crontab eingetragen werden. Im Terminal:

crontab -e -u apache

Überprüfen Sie im Terminal, ob der Crontab-Eintrag erfolgreich war:

crontab -l -u apache

Möglicher Output:

crontab automatisch2.png

User spezifizieren

Bei einigen Jobs ist es notwendig alle Session- und Umgebungsvariablen zur Verfügung zu haben. Das ist nur möglich wenn der Job über einen vorhandenen LIMBAS-User gestartet wird. In diesem Fall werden auch die Rechte dieses Users gelten. Dazu dient das Feld "Benutzer" bei der Erstellung neuer Jobs.

benutzer job2.png

In diesem Beispiel wurde ein "datasync"-Job erstellt der als User "landros" ausgefürt wird. Auch hier kann der Crontab-Eintrag manuell vorgenommen werden, es muss lediglich der User am Ende der Zeile hinzugefügt werden.

Möglicher Crontab Eintrag:

benutzer crontab.png

Periodischen System-Job entfernen

Bei Mausklick auf "löschen", wird der selektierte System-Job gelöscht.

History

Die History gibt Auskunft über Art und Zeit aller gelaufener System-Jobs und bietet dazu Zusatzinformationen.

Crontab (Reiter)

Unter dem Reiter "Crontab" befindet sich eine Übersicht aller Jobs.

crontab vorschau.png

Durch Klick auf "Vorschau" erscheint eine Vorschau der Crontab-Einträge. Erst durch Klick auf "übernehmen" werden die Einträge tatsächlich vorgenommen (automatische Eintragung siehe Punkt 1.2).

crontab uebernehmen.png