LIMBAS-Begriffe

Aus Limbas Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

<-- zurück zu Benutzer-Dokumentation / <-- zurück zur Hauptseite


LIMBAS - Begriffe

Hier werden nur einige Basis Funktionen von LIMBAS exemplarisch aufgezeigt, damit die Begriffe, die in der LIMBAS Benutzerdokumentation verwendet werden, bekannt sind.
Mit einer LIMBAS Anwendung kann man komfortabel Daten und Dokumente verwalten und auswerten. Dabei werden Daten in Tabellen gespeichert oder Dokumente in LIMBAS ablegt.

TABELLEN Kundendaten können in einer Kundentabelle hinterlegt werden, Auftragsdaten in einer Auftragstabelle usw. Dies ist abhängig von der LIMBAS Anwendung ihres Unternehmens.
Bleiben wir bei dem Beispiel Kunden und Daten, um einige grundsätzliche Begriffe zu erläutern. Pro Kunde wird ein Datensatz in der Kundentabelle angelegt. Ein Datensatz beinhaltet verschiedene Datenfelder.
Für jedes Datenfeld ist der entsprechende Feldtyp definiert. Bekannte Feldtypen sind z.B. numerisch oder alphanumerisch. Damit wird definiert, ob ein Datenfeld nur Zahlen oder Zahlen und Buchstaben beinhalten darf.
Werden mehrere Datensätze einer Tabelle angezeigt, spricht man von der Listendarstellung; wird nur ein Datensatz mit seinen Datenfeldern angezeigt, befindet man sich in der Detaildarstellung.
Die Gestaltung der Bildschirmanzeige wird über Formulare definiert, hier wird zwischen Standardformularen und anwendungsspezifischen Formularen unterschieden. Über Berichte können Auswertungen verschiedenster Art erzeugt werden.

DOKUMENTE Dokumente können in LIMBAS hochgeladen werden. Dabei können sie indiziert werden und stehen somit auch für eine Volltextsuche zur Verfügung. Es ist auch möglich Dateien zu konvertieren (erzeuge .pdf aus einem Textdokument).

Für weitere Begriffe siehe Glossar.