Backup

Aus Limbas Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

<-- zurück zu Admin-Dokumentation / <-- zurück zur Hauptseite


Beim Backup wird die Backup-Funktionalität der verwendeten Datenbank genutzt. Mögliche Unzulänglichkeiten der verwendeten Datenbank müssen daher gegebenenfalls in Kauf genommen werden.

  • PostgreSQL unterstützt momentan lediglich einen Datenbank-Dump, bei dem zeitgleich keine Zugriffe auf die Datenbank erfolgen sollten.
  • MaxDB unterstützt die inkrementelle Datensicherung im laufenden Betrieb.

Interaktiv

Vor dem Start des interaktiven Backups sind folgende Einstellungen vorzunehmen:

  • Type: datenbank-abhängige Auswahlmöglichkeiten wie z.B. "Complete Data Backup"
  • Media: datenbank-abhängige Auswahlmöglichkeiten wie z.B. "File", "Tape"
  • Target (on db-host): Speicherort mit Pfad, Format je nach Medium, z.B. <Servername>:/<Pfad> für "File". Der voreingestellte Wert für dieses Feld wird aus der Umgebungsvariablen "backup_default" entnommen.

Desweiteren sind die folgenden Punkte für ein erfolgreiches Backup sicherzustellen:

  • Beim Backup in eine Datei auf dem "localhost", muß das entsprechende Verzeichnis Schreibrechte für den Apache-User besitzen (ggf. "chown" anwenden).
  • Beim Backup in eine Datei auf einem entfernten Rechner wird ssh/scp verwendet. Dazu ist ein entsprechender Schlüssel in der "authorized_keys"-Datei des entfernten Rechners für den Apache-User erforderlich.
  • LIMBAS führt das Backup mit dem in der Datei ./dependent/inc/include_db.lib unter
$DBA["DBCUSER"] = '<DB control user>';
$DBA["DBCPASS"] = '<DB control user password>';
eingetragenen Datenbank-Benutzer/Passwort durch. Dieser Benutzer muss berechtigt sein, ein Backup der Datenbank durchzuführen.
  • Die Backup-Tools der Datenbank müssen sich im in der Datei ./dependent/inc/include_db.lib unter
$DBA["DBPATH"] = "<path to backup tool>";
eingetragenen Pfad befinden, es sei denn sie sind integrierter Bestandteil der Datenbank (wie beispielsweise bei PostgreSQL).

Bei Mausklick auf "starte Backup!" stößt LIMBAS das Backup der Datenbank an. Bei erfolgreich generierter Backup-Datei wird diese an dem unter Target (on db-host) angegebenen Speicherort abgelegt. Auf dem Bildschirm erscheint eine Rückmeldung, die u.a. den Dateinamen enthält.

Periodisch

Das periodisch auszuführende Backup wird mittels Cron gestartet. Dazu notwendig ist

  • ein entsprechender Eintrag in die Crontab
  • ein entsprechender Eintrag in die LIMBAS-Systemtabelle "lmb_crontab"

Cron startet zum eingestellten Zeitpunkt ein Skript, welches den Aufruf für das Backup aus dem Eintrag der LIMBAS-Systemtabelle entnimmt.

Periodisches Backup hinzufügen

Um LIMBAS ein periodisches Backup hinzuzufügen, sind zusätzlich zu den Einstellungen des interaktiven Backup folgende Einstellungen erforderlich:

Bei Mausklick auf "add Job!" generiert LIMBAS aus den vorgenommenen Einstellungen den entsprechenden Eintrag in die LIMBAS-Systemtabelle "lmb_crontab", deren Backup-Einträge unterhalb dieses Buttons angezeigt werden. Außerdem werden für alle periodischen Backups die Crontab-Einträge, die LIMBAS NICHT automatisch vornimmt, die also vom Benutzer noch händisch eingetragen werden müssen, unterhalb der Überschrift "Crontab Value" eingeblendet.

Um fehlerhafte Einstellungen zu vermeiden, ist es sinnvoll, einen neuen Crontab-Eintrag vorher im Terminal-Fenster zu testen und ihn erst danach in der Crontab einzutragen.

Periodisches Backup entfernen

Zum Entfernen eines periodischen Backups

  • ist der zugehörige Crontab-Eintrag händisch zu löschen
  • ist der zugehörige Eintrag aus der LIMBAS-Systemtabelle "lmb_crontab" zu löschen, z.B. durch Mausklick auf das entsprechende Papierkorbsymbol rechts neben dem Eintrag

History

Die Backup-History zeigt eine Übersicht der bisher durchgeführten Backups mit Information über

  • durchgeführten Aktionen
  • Datum
  • Status
  • Backup-Medium
  • Backup-Größe
  • Backup-Server
  • Backup-Target

Backups, die nicht erfolgreich beendet werden konnten, sind dabei farblich hervorgehoben.